Amtliche Hauskoordinaten

 Hauskoordinaten im Digitalen Orthophoto

Beschreibung

AdV - Logo HauskoordinatenAmtliche Hauskoordinaten - auch als georeferenzierte Gebäudeadressen bezeichnet - definieren die genaue Position eines Gebäudes im Lagebezugssystem und beinhalten die postalische Anschrift des Objektes. Sie stellen damit die Verknüpfung zwischen der Adresse eines Gebäudes und seiner exakten Lage in der Örtlichkeit her.

Definition einer Gebäudekoordinate im Liegenschaftskataster

Die amtlichen Hauskoordinaten werden aus dem Liegenschaftskataster (Liegenschaftskarte, Liegenschaftsbuch) abgeleitet und um postalische Daten ergänzt. Die einzelnen Koordinatenpaare entsprechen dabei der Position der Hausnummer in der Liegenschaftskarte (siehe Abbildung).
Die amtlichen Hauskoordinaten liegen landesweit flächendeckend für alle Gebäude, die in der Liegenschaftskarte mit einer Hausnummer erfasst sind, vor. Derzeit stehen für das Land Sachsen-Anhalt über 620 000 amtliche Hauskoordinaten zur Verfügung.


Dateninhalt

Die Datenstruktur der amtlichen Hauskoordinaten wurde von allen 16 Bundesländern in ihrem Zusammenwirken in der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) bundeseinheitlich festgelegt.

Ein Datensatz besteht aus

  • der Kennung des Datensatzes und der bundesweit eindeutigen Identifikationsnummer;
  • der Qualitätsangabe für die Gebäudekoordinate;
  • der bundesweit gültigen Verschlüsselung der Verwaltungseinheit sowie der landesinternen Verschlüsselung der Straße und der Hausnummer;
  • dem Koordinatenpaar (Gauß-Krüger- oder UTM-Koordinaten);
  • dem Namen der Straße;
  • den postalischen Daten mit Postleitzahl, Ortsname mit Zusatz und Ortsteilname sowie
  • dem Entstehungsdatum.

Benutzung

Amtliche Hauskoordinaten ermöglichen zusammen mit der entsprechenden Software die unmittelbare Orientierung und Positionierung in digitalen Karten und Datenbeständen.

In folgenden ausgewählten Anwendungsbereichen sind sie unentbehrlich:

  • Integration der amtlichen Hauskoordinaten in raumbezogenen Software-Lösungen zur exakten, punktgenauen Zielführung, z.B. zur Nutzung bei der Fahrzeug-Navigation oder in Routingdiensten und Gazetteer-Services (Ortsverzeichnis) im Internet;
  • als Bindeglied zwischen personenbezogenen Kundendaten und raumbezogenen Standortdaten, z.B. bei der Netzdokumentation, der Netzverwaltung und dem Auskunftswesen von Ver- und Entsorgungsunternehmen;
  • als Entscheidungsgrundlage zur Lösung logistischer Probleme, z.B. zur Darstellung der optimalen Verbindung zwischen zwei Punkten und der Optimierung von Vertriebswegen im Verlagswesen;
  • Nutzung für strategische Analysen im Bereich des Geomarketing, z.B. für die Standortplanung und die Steuerung von Marketingprozessen durch Visualisierung des Kundenkreises.

Im Bedarfsfall besteht die Möglichkeit, die amtlichen Hauskoordinaten um weitere amtliche Datenbausteine (z.B. Gebäudeumringe und Gebäudeart aus der Liegenschaftskarte sowie politische Grenzen aus dem Amtlichen Topographisch-Kartographischen Informationssystem - ATKIS®) zu ergänzen.

Anwendungsbeispiele


Datenabgabe

Amtliche Hauskoordinaten des Landes Sachsen-Anhalt werden als Auszüge aus dem Geobasisinformationssystem abgegeben. Auf Antrag kann jeder diese Daten vom LVermGeo erhalten.

Die amtlichen Hauskoordinaten werden jährlich im ersten Quartal in einem bundeseinheitlichen Format als Textdateien im ASCII-Format erzeugt und in zwei Dateien abgegeben. Neben der Datei der Hauskoordinaten enthält der Datensatz eine Entschlüsselungsdatei. Diese dient zur Entschlüsselung des Gemeindekennzeichens sowie des eventuell geführten Orts- bzw. Gemeindeteils.

Die Daten können räumlich selektiert und in verschiedenen Lagebezugssystemen antragsbezogen abgegeben werden.

Mögliche räumliche Selektionskriterien sind:

  • die Verwaltungseinheit (Gemeinde, Landkreis),
  • die Postleitzahl bzw. Postleitzahlbereiche und
  • durch Umringskoordinaten geometrisch abgegrenzte Gebiete (Polygone).

Die Daten des Landes Sachsen-Anhalt stehen in folgenden Lagebezugssystemen zur Verfügung:

  • UTM-Koordinaten, GRS 80-Ellipsoid, ETRS 89 (Lagestatus 489).

Die länderübergreifende Abgabe der Hauskoordinaten erfolgt über die „Zentrale Stelle Hauskoordinaten und Hausumringe“ (ZSHH) bei der Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis.NRW.


Gebühren

Amtliche Hauskoordinaten Gebühr in €
Bereitstellung, Mindestgebühr pro Antrag 50,00
Maximalbetrag 10 000,00
  € / Objekt
Hauskoordinaten bis einschließlich 1 000 Objekte* 0,15

* Ab einer Anzahl von über 1 000 Objekten finden Ermäßigungsfaktoren Anwendung.