DLM50 - Digitales Landschaftsmodell 50

Beschreibung

Beispiel DLM50Das Digitale Landschaftsmodell 50 (DLM50) wird automatisch aus dem Basis-DLM abgeleitet, wobei eine Vereinfachung der geometrischen Strukturen sowie eine inhaltliche Generalisierung erfolgt. Das DLM50 weist die gleiche Genauigkeit wie das Basis-DLM auf und zeichnet sich durch eine einfachere Strukturierung und ein geringeres Datenvolumen aus. Die Ausgabeformate und der geodätische Raumbezug entsprechen dem Basis-DLM. Das DLM50 kann mit geeigneter Software in Form einfacher Kartendarstellungen präsentiert werden.

Topographischer Inhalt:
Siedlung, Verkehr, Vegetation, Gewässer, Relief, Gebiete
Die Objektarten sind im LSA-Profil des DLM50 aufgelistet und im ATKIS®-Objektartenkatalog-DLM50 (ATKIS®-OK-DLM50) beschrieben.

Aktualität: halbjährliche Ableitung aus dem Basis-DLM

Geodätischer Raumbezug: UTM-Koordinaten, ETRS89/WGS84 (6 Grad), GRS80-Ellipsoid, Lagestatus 489

Ausgabeformat: NAS (Standardformat)

Eine Möglichkeit, unter anderem die Daten des DLM50 zu betrachten, besteht im Darstellungsdienst "WebAtlasDE".


Benutzung

Auskünfte und Auszüge aus dem DLM50 werden durch das Landesamt für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt erteilt und bereitgestellt. Sie werden auf Antrag abgegeben, wenn öffentliche Belange dem nicht entgegenstehen.

Für den formlosen Antrag auf Datenbereitstellung des DLM50 werden die folgenden Angaben benötigt:

  • Gebiet: durch umschreibendes Rechteck oder durch Polygon (max. 50 Punkte) oder durch Angabe einer Verwaltungseinheit,
  • Inhaltliche Auswahl: vollständig oder einzelne Objekte oder einzelne Objektarten,
  • Wahl des Datenformates,
  • gewünschter Fortführungsturnus,
  • geplante Nutzung,
  • Anzahl der Arbeitsplätze.

Die Daten unterliegen wie auch die anderen Daten der Landesvermessung, des Liegenschaftskatasters, des Geobasisinformationssystems und der Grundstückswertermittlung den Nutzungsbedingungen des LVermGeo.

Für die Bereitstellung des DLM50 werden Gebühren erhoben.

Download

Viewer

Kontakt