Digitale Orthophotos

Beschreibung

AdV-Logo OrthophotosDigitale Orthophotos (DOP) werden seit 1997 auf der Grundlage des Luftbildmaterials der aktuellen Befliegungen (Geotopographische Bildflüge) hergestellt. Sie liegen für das gesamte Landesgebiet vor und sind die Grundlage für die Erfassung der Geotopographie des Landes. Sie dienen der Herstellung der amtlichen Topographischen Landeskarten und stellen eine Produktkomponente des Amtlichen Topographisch-Kartographischen Informationssystems ATKIS® dar.

Durch Umbildung werden die perspektivischen Verzerrungen von Luftbildern beseitigt und ein Bild mit Parallelprojektion erzeugt. Das entstehende Bild heißt dann Digitales Orthophoto und hat im Original, wie eine Landkarte, einen über die ganze Bildfläche einheitlichen Maßstab. In Digitalen Orthophotos können somit Entfernungen und Flächen gemessen werden. Als Bildplan eignen sie sich für vielfältige Zwecke auch im privaten Bereich.

Digitale Orthophotos gibt es in analoger Ausführungsform und in digitaler Ausführungsform in einer Datei im Rasterdatenformat.

Die Digitalen Orthophotos werden zusammen mit anderen Luftbildern in der Landesluftbildsammlung geführt.

Orthophoto Orthophoto Orthophoto Orthophoto CIR


Maßstab: 1:10 000

Kachelgröße: 2 km x 2 km

Geodätischer Raumbezug: ETRS89/UTM (Zone32)

Georeferenzierung: TIFF-World-File (TFW)

Ausgabeformat: Tagged Image File Format (TIFF)

Bodenauflösung: 20 cm (DOP20), 40 cm (DOP40), 100 cm (DOP100)

Dateigröße (3-Kanalbild-RGB): ca. 300 MB, ca 75 MB und ca. 12 MB

DOP gibt es als 4-Kanalbild (RGBI- setzt sich aus den drei Farbkanälen Rot, Grün und Blau (RGB) und dem 4. Farbkanal des nahen Infrarots zusammen), als Color-Infrarot-Bild (CIR) oder auch als RGB-Bild. Die verschiedenen Farbkanalkombinationen bieten individuelle Klassifikations- bzw. Interpretationsmöglichkeiten. Die Kachelgröße der CIR-Bilder kann abweichen.

Aus der Hochwasserbefliegung 2013 und der Frühjahrsbefliegung 2015 des Landesbetriebes für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft stehen für eine regional begrenzte Landesfläche DOP10 (Bodenauflösung 10 cm) insbesondere für kommunale Nutzer zusätzlich zur Verfügung. Aus Datenschutzgründen unterliegen die DOP10 Nutzungsbeschränkungen. Nähere Informationen hinsichtlich Kachelgröße, Dateigröße usw. erhalten Sie beim Landesamt für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt.


Benutzung

Digitale Orthophotos aus der Landesluftbildsammlung werden durch das Landesamt für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt bereitgestellt.

Die Benutzung der Digitalen Orthophotos der Landesluftbildsammlung wird durch das Vermessungs- und Geoinformationsgesetz Sachsen-Anhalt geregelt. Auskünfte und Auszüge aus der Landesluftbildsammlung werden auf Antrag abgegeben, wenn öffentliche Belange dem nicht entgegenstehen.


GeoWebDienste

Digitale Orthophotos werden auch als WMS angeboten. Sie sind in unterschiedlicher Bodenauflösung (20 cm, 40 cm, 100 cm) flächendeckend für Sachsen-Anhalt auf Grundlage der aktuellen Befliegungen erhältlich. Sie werden durch Parallelprojektion erzeugt und haben einen über die ganze Bildfläche einheitlichen Maßstab.


Unterschiede in der Bodenauflösung

Orthophoto

Vergleich Ausschnitt DOP40/DOP20


Gebühren

Digitale Orthophotos DOP100 € / km²  
Rasterdaten 0,00 zum kostenfreien Download
  Gebühr in €  
WMS 0,00 zum kostenfreien Zugang WMS

 

Digitale Orthophotos DOP40 € / Abgabe
Bereitstellung, Mindestbetrag 50,00
  € / km²
Basisbeträge, Standardformat, für einen bis fünf Arbeitsplätze, bis einschließlich 500 km2 Landschaftsfläche*
6,00
  Gebühr in €
WMS

 

Digitale Orthophotos DOP20 € / Abgabe
Bereitstellung, Mindestbetrag 50,00
  € / km²
Basisbeträge, Standardformat, für einen bis fünf Arbeitsplätze, bis einschließlich 500 km2 Landschaftsfläche*
9,00
  Gebühr in €
WMS

 

Digitale Orthophotos DOP10 € / Abgabe
Bereitstellung, Mindestbetrag 50,00
  € / km²
Basisbeträge, Standardformat, für einen bis fünf Arbeitsplätze, bis einschließlich 500 km2 Landschaftsfläche*
27,00

* über 500 km² Landschaftsfläche kommen Ermäßigungsfaktoren zur Anwendung, entsprechend der Datenformatabgabe kommen Formatfaktoren zur Anwendung

  Gebühr in €
in analoger Form, Sockelbetrag 10,00**
** zuzüglich der Kosten für die multimedialen Leistungen (Gebühren auf Anfrage)

 

Download

Kontakt