Glossar

 

    Amtliche Bezugssysteme

    werden durch landesweite Festpunktfelder realisiert, bilden die Grundlage für sämtliche raumbezogenen Informationssysteme des Landes und sind Grundlage für alle öffentlichen Vermessungen, insbesondere für die Führung des Liegenschaftskatasters und für die Topographische Landesaufnahme. In Sachsen-Anhalt sind die folgenden Amtlichen Bezugssysteme festgelegt: 

     

    Bezugsssystem

    Geodätische Grundlagen

    Lage

    Europäisches Terrestrisches Referenzsystem (ETRS89) in der Universalen Transversalen Mercator-Abbildung (UTM)

    Das ETRS89 ist ein dreidimensionales geozentrisches Bezugssystem. Das geodätisches Datum ETRS89 ist an die Lage des stabilen Teils der europäischen Kontinentalplatte im ITRF89 (International Terrestrial Reference Frame) gebunden.
    Bezugsellipsoid: Geodätisches Referenzsystem 1980 (GRS80),
    6° - Meridianzonensystem

    Höhe

    Normalhöhensystem des deutschen Haupthöhennetzes 2016 (DHHN2016)

    Normalhöhen,
    Normalhöhennull (NHN),
    Amsterdamer Pegel

    Schwere

    Deutsches Hauptschwerenetz 2016 (DHSN2016)

    Bezugsniveau und der Schweremaßstab sind durch absolute Messungen der Schwerebeschleunigung festgelegt.