LSA VERM 1/2022 erschienen

Die erste Ausgabe der LSA VERM in diesem Jahr ist jetzt erschienen.

Zu Beginn informieren Stefan Wimmler und Patrick Dürrwald über die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes in der Geoinformationsverwaltung Sachsen-Anhalt. Der folgende Beitrag von Dr. Torsten H. Gohlisch und René Wiesner, Kulturlandschaft und Geodaten, geht dann der Frage nach, ob hierfür ein einheitlicher und leicht zu erschließender Datenbestand in der Geodateninfrastruktur Deutschlands zu erwarten ist.

Das europäische Copernicus-Programm liefert weltweit basierend auf Satelliten- und Zusatzdaten Informationen, um unsere Umwelt zu verstehen und nachhaltig zu schützen. Darüber hinaus wurde in Sachsen-Anhalt begonnen, diese Daten zu nutzen, um mit modernen Methoden der Fernerkundung die Aufgaben der Landesvermessung zu erfüllen. Über die fachliche Entwicklung der ersten Anwendung von Sentinel-2-Daten und Schritte der Bereitstellung dieser Daten berichten Burkhard Otto und Florian Pastrich.

Zwei Beiträge mit ganz anderen Schwerpunkten runden schließlich das breite Spektrum dieser Ausgabe der LSA VERM ab. Zunächst berichten Corinna Thiede und Hartmut Kriese über eine außergewöhnliche Flurbereinigung mit vielen Akteuren, bevor sich dann Frank Reichert einem historischen Thema widmet, der Gründung der Königlichen Generalkommission der Provinz Sachsen zu Stendal vor 200 Jahren und ihrem ersten Direktor Friedrich von Bismarck.

Weitere Informationen: